Herzlich Willkommen
Unsere Angebote
Oft gestellte Fragen
Unsere Sprechzeiten
So finden Sie Ihren Coach
Gesundheit
Online-Shop
Aktuelle Themen
Unser Kontaktformular
Gästebuch
Ihr Weg zu uns
Impressum



NEIN, ...da wir unsere Beratung frei von medizinischen Heilverfahren anbieten, unterliegen wir nicht der kassenärztlichen Vereinigung. Somit müssen wir derartige Beiträge nicht abführen bzw. Ihnen in Rechnung stellen.


NEIN, ...Überweisungen sind Unterlagen aus dem medizinischen Bereich, die notwendig für medizinische Behandlungen sind. Wir behandeln nicht - wir beraten Sie.


Nein... generell gilt: Alle Angebote unserer Praxis sind frei von medizinischen Heilverfahren. Somit bieten wir weder Tabletten an, geben keine Infusionen, behandeln sie auch nicht stationär, schreiben Sie nicht krank oder überweisen sie auch nicht an andere Fachärzte. Wir arbeiten in manchen Fällen zwar mit Ärzten zusammen, greifen aber in diesen Kompetenzbereich nicht ein.


NEIN, ...im Zuge der Gesundheitsreform sind diese - früher als Präventionsmaßnahmen bezeichneten Angebote - gestrichen worden. Somit muss bedauerlicherweise heute jeder Klient die Kosten alleine tragen.


Das ist völlig unterschiedlich und abhängig von der Schwere des Konflikts, dem Engagement des Klienten und den Terminwünschen. Generell kann man sagen, dass Entscheidungshilfen schon nach 1-2 Sitzungen zu Ende sind. Lebensphasenkonflikte und deren Aufarbeitung dauern erfahrungsgemäß länger und erste Veränderungen setzen nach 5-10 Sitzungen ein.


Bei uns sind Sie an keinerlei Verbindlichkeiten gebunden. Das bedeutet, dass Sie generell nach jeder Sitzung entscheiden, ob Sie einen Folgetermin wünschen. Sollten Sie jedoch einen Beratungsvertrag mit uns abschließen wollen, der eine gewisse Stundenzahl verbindlich festlegt, würden wir dies mit einem vergünstigten Stundensatz honorieren.


JA, ...Kinder (Nicht geschäftsfähige Personen) beraten wir ausschließlich in Anwesenheit der Eltern. Bei Jugendlichen (Eingeschränkt geschäftsfähige Personen) bitten wir um eine schriftliche Einverständniserklärung eines Elternteils.


Auch diese Frage wird uns zeitweise gestellt. Meist, wenn es darum geht, einen Neurologen oder Dipl. Psychotherapeuten einzuschalten. An dieser Stelle fordern wir jedoch unsere Klienten zur Eigenverantwortung auf. Neben dem wichtigen Signal für den zukünftigen Therapeuten, wie ernst der Klient eine Terminvereinbarung nimmt, möchten wir hier auch den "unlauteren Wettbewerb" erwähnen. Unsere Klienten bitten wir deshalb, selbstständig einen Therapeuten Ihres Vertrauens zu finden. Adressen und Rufnummern finden Sie hierfür Im Telefonbuch, den gelben Seiten, im Internet oder auch bei allen Krankenkassen und Hausärzten.


Kein Problem... stellen Sie uns ruhig Ihre offenen Fragen. Ihr Anliegen ist uns wichtig und wir antworten Ihnen gerne und schnellstmöglich. Nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular. Gerne erwarten wir auch Ihren Anruf. Scheuen Sie sich deshalb bitte nicht.