Herzlich Willkommen
Unsere Angebote
So finden Sie Ihren Coach
Coaching-Test
Gesundheit
Online-Shop
Aktuelle Themen
Unser Kontaktformular
Gästebuch
Ihr Weg zu uns
Impressum


Wir werden uns ganz sicher nicht anmaßen zu behaupten, dass wir die Besten und Einzigen auf unserem Gebiet wären. Das wäre weder seriös noch professionell. Nicht jeder, dem wir helfen könnten, findet den Weg zu uns. Aber auch diesen Menschen möchten wir eine kleine Hilfe anbieten, wie sie für sich den geeigneten Persönlichkeitstrainer finden. Die folgenden Stichpunkte, sollen Ihnen als kleine Richtlinie dienen, auf was Sie bei der Coach-Suche achten sollten.


Der Familien- oder Freundeskreis ist ein ungünstiges Umfeld, wenn man kompetente Hilfe bei der Umsetzung neuer Wege sucht. Viele Bekannte kennen Sie mit Ihren "typischen" Verhaltensmustern, wobei diese doch abgelegt oder harmonisiert werden müssen. Durch die emotionale Bindung entsteht meist ein Gewissenskonflikt, der die Sichtweise des Bekannten subjektiv und zu stark mitfühlend beeinflusst. Außerdem: Ihren Coach können Sie feuern - Ihren "Onkel" nicht.


Die Ausbildung und somit die grundlegenden Techniken und das nötige Fachwissen sind Voraussetzung für einen professionellen Berater. Die sogenannten "Hobbypsychologen" handeln meist intuitiv und wenig mit fachlichem Hintergrund. Dabei kann es durchaus zu massiven Negativfolgen kommen. Fragen Sie ruhig Ihren Berater, wie er zur Psychologie kam, seit wann er dies macht und wie sein beruflicher Wertegang ist. Neben einer fachlichen Ausbildung sollte er über Einfühlungsvermögen, Flexibilität im Denken und Kommunikationsfähigkeit verfügen. Sie sollten im Gespräch stets das Gefühl haben, dass Sie Ihrem Berater alles anvertrauen können.


Die Vertrauensbasis ist ein wichtiger Grundstein für jede gute Beziehung. Prüfen Sie deshalb, ob Ihr Coach Sie respektiert, Ihre Worte ernst nimmt, Ihnen aufmerksam zuhört und nachvollziehen kann, was Sie ihm mitteilen. Gut organisierte Berater sollten auch den Zusammenhang zwischen den Sitzungen behalten.


Wenn Sie in der Region keinen geeigneten Persönlichkeitstrainer für sich finden, muss das gar nicht schlimm sein. Den "Einzigen vor Ort" zu nehmen, nur damit Sie Ihren Redebedarf stillen können, wäre ein schlechter Kompromiss. Ihr Anliegen sollte ernst genommen werden. Gute Berater bieten deshalb Telefonberatungen an, die meist kostengünstiger sind als Gesprächssitzungen. (Einige meiner Klienten habe ich zum Beispiel noch nie gesehen - und es funktioniert).


Sie sind der Chef. Der Coach ist Ihr Angestellter. Denken Sie daran, wenn es um die Terminvereinbarung geht. Aus meiner Praxiserfahrung zeigt sich, dass Sitzungen 1x pro Woche der optimale Turnus sind, um schnellstmöglich ans Ziel zu kommen. Die Regelmäßigkeit hierbei entscheidet wesentlich über den Erfolg der Beratung. Auch 14-tägige Sitzungen sind akzeptabel. Aber meiden Sie bitte unflexible Berater, die alle paar Wochen mal einen Termin für Sie frei haben. Sie haben ein Ziel und das kann nicht warten. Ein guter Coach weiß das.


Ihr Trainer sollte nach Ihren Wünschen, Vorstellungen und Erwartungen arbeiten. Was für Sie "am besten wäre" sollte Ihre Entscheidung bleiben. Ein qualifizierter Berater meidet "gute Ratschläge". Er inspiriert Sie, lässt Sie die neuen Wege selbst entdecken. Er ist flexibel im Denken, kann sich schnell auf neue Umstände einstellen. Starre Denkweisen sind in der Psychologie fehl am Platz. Suchen Sie also einen Trainer, bei dem Sie sich rundum wohl und verstanden fühlen.


Kein Mensch zahlt gerne für etwas, was er nicht bekommt. Sie wollen z.B. motiviert werden, ein Ziel erreichen oder Ängste abbauen. Wenn Sie nach ca. 3-5 Sitzungen noch keine Veränderung bemerken, sollten Sie Ihren Trainer damit konfrontieren. Haben Sie keine Furcht vor diesem Schritt. Ein seriöser Coach ist Ihnen für diese Mitarbeit sehr dankbar, da er dann eine andere Technik wählen kann, die den gewünschten Erfolg mit sich bringen kann. Reagiert dieser jedoch unsachlich oder verärgert, sollten Sie einen Beraterwechsel in Betracht ziehen.